Besuch der Stadt ZONS am Rhein

Dreiundzwanzig Zwar´ler haben sich Zons am Rhein angesehen, die Volker mit einer Stadtführung gebucht hatte.

Stadt Zons (ehemals Feste Zons genannt) ist eine linksrheinische Ortschaft am Niederrhein. Seit der kommunalen Neugliederung 1975 ist sie ein Stadtteil der Stadt Dormagen im Rhein-Kreis Neuss mit etwa 5370 Einwohnern (Stand: 30. Juni 2010).

In Zons gab es, wie in allen alten Städten keine Wasserleitung.

Die Bürger schöpften Trink und Brauchwasser aus Ziehbrunnen,

die ins Grundwasser hinab reichten.

Das Wasser wurde in Eimern an Ketten hochgezogen.

Der Brunnen war aus dem Jahr 1870

Die Versorgung mit Trinkwasser war bedroht, wenn der Rhein die Stadt überschwemmte und das Brauchwasser verschmutze.

Um 1900 wurden auf dem Brunnen Pumpen angebracht.

Die nach Rheinhochwasser 1926 beschlossene Wasserleitung konnte erst 1935 verwirklicht werden.

Kultur und Freizeit in ZONS:

  • Zollfeste

  • Kreismuseum

  • Jüdischer Friedhof (Zons)

  • Hannepützheide in der Zonser Heide; In dieser Kulturlandschaft befindet sich Heidekraut (Calluna vulgaris) in der ehemaligen Rheindüne und ein großer Kinderspielplatz.

  • Märchenspiele der Freilichtbühne Zons

  • jährliche Ritterspiele

  • Schützenfest

Anschließend stärkten wir uns in der Torschenke, die uns sehr gut beköstigte.

Fotos: Heide Radeschewski