ZWAR-Segelausflug Ijsselmeer vom 03. bis 07. Oktober 2018

Enkhuizen - Vlieland - Terschelling - Harlingen - Enkhuizen  


Nach der Anreise am Nachmittag des 3. Oktober haben wir zunächst unser Schiff, die Succes, geentert und uns „häuslich“ eingerichtet.
Die Windprognose für den nächsten Tag war günstig und so konnten wir den Skip- per für einen Törn zur Nordseeinsel Vlieland gewinnen.
Früh am nächsten Morgen starteten wir von Enkhuizen in Richtung Schleuse Kornwerderzand. Bei Flut fuhren wir unter Segeln durch das sich anschließende Wattenmeer.
Beim Setzen, Ausrichten und Einholen der riesigen Segel war unsere tatkräftige Mithilfe gefragt.
Der nächsten Vormittag bot die Gelegenheit, Vlieland per Rad zu erkunden.
Ab Mittag dann nahmen wir Kurs auf das Terschelling. Vorbei an Sandbänken mit nahezu unzähligen Seehunden fuhren wir zur Nachbarinsel.
Auch dort herrlicher Landausflug bei Sonnenschein.
Ein großartiges Erlebnis bescherte uns der darauffolgende Tag. Frühzeitig brachte uns das Schiff ins Wattenmeer und wir liessen uns mit der ablaufenden Flut tro- ckenfallen. Sensationell, die Gezeiten so unmittelbar wahrzunehmen und im Wat- tenmeer um unser Schiff herumzuspazieren.
Nachdem wir dann wieder genügend Wasser unterm Kiel hatten, ging es nun mit stetig zunehmendem Wind Richtung Harlingen. Bei unserer Ankunft hatte die Windstärke nahezu 8 erreicht. Mit gekonnten Manövern steuerte der Skipper das Schiff sicher in den Hafen.
An unserem letzten Tag nahmen wir von Harlingen aus wieder Kurs auf das Ijssel- meer und den Hafen von Enkhuizen.
Soviel zu den einzelnen Törns.
Auf den Fahrten zu den Etappenzielen war viel Zeit, das große Schiff, die See, Sonnenauf- und untergänge, das Einlaufen in die Häfen, das Ablegen von Land und vieles mehr zu genießen. Zeit für Gespräche, zur Beobachtung der Funktionen eines großen Segelschiffes, aber auch einfach nur zum Chillen an Deck.
Weitere Highlights waren auch die Mahlzeiten. Die Kochgruppen hatten sich darauf eingestellt, in der beengten Bordküche möglichst einfache Menus zuzubereiten. Gerade das ist hervorragend gelungen. Es war immer äußerst schmackhaft.
Die Abende auf dem Schiff waren sehr gemütlich. Manchmal wurden Lieder angestimmt. Ein paar ´Spielsüchtig´ widmeten sich dem Kartenspiel.
Besonders zu erwähnen ist - in Anbetracht der doch beengten Platzverhältnisse auf einem Schiff - das immer gute Miteinander.1909 erbaut als Frachtschiff, 1998 Umbau als Segelfrachtschiff.

Alle Fotos: ZWAR-Herdecke.de

1/1